Zähneknirschen bis der Arzt kommt

Pressemitteilung von BTG und Hypnose

Kategorie: Medizin/Gesundheit



Gelsenkirchen im April 2017. Bruxismus Betroffene leiden oft Jahre still und unbemerkt vor sich

hin. Wagen sie es zu klagen, werden sie oft abgekanzelt mit den Worten, sie sollen sich nicht so

anstellen. So beißen sich die Menschen buchstäblich weiter durch. Sie knirschen tagsüber im

wahrsten Sinne des Wortes mit den Zähnen und nachts ebenfalls. Erst der Zahnarzt schlägt Alarm,

wenn die Zahnsubstanz gefährdet oder geschädigt ist.

Beißschienen können die Ursache nicht beheben

Der Zahnarzt kann in der Regel die Ursache des Zähneknirschen (Bruxismus) nicht lösen. Er

behandelt lediglich das Symptom. Die Beißschiene verhindert das Zähneknirschen und schützt die

Zähne so vor weiterer Zerstörung. Teilweise werden auch die muskulären Verspannungen im Kiefer

gemildert. Die Ursache, Stress, wird nicht behoben.

Bruxismus ist Ausdruck nervlicher Belastung

Zähneknirschen (Bruxismus) ist Ausdruck nervlicher Belastung. Oft treten die Symptome in

Verbindung mit anderen Stress-Symptomen wie z.B.: Tinitus, Schlafstörungen, Kopfschmerz oder

Verspannungen des Kiefers, der Schultern oder des Nackens auf. Bruxismus kann aber auch im

Rahmen einer Angsterkrankung oder einer Depression auftreten.

Heilhypnose und kann helfen die quälenden Symptome aufzulösen

Aufdeckende Hypnose kann helfen die Störungsursachen aufzulösen. Die erfahrene verhaltens- und

hypnotherapeutisch arbeitende Heilpraktikerin für Psychotherapie Ute Herrmann erklärt, dass im

Trancezustand die Ursachen des Zähneknirschens aufgedeckt werden. Die Ursache des

Zähneknirschens seien oft ungelöste emotionale Konflikte oder aktuelle emotionale Belastungen.

Emotionale Konflikte können auch bereits in der Kindheit entstanden sein. Oft sind die Auslöser

den Betroffenen nicht bewusst.

Muskuläre Entspannung durch Heilhypnose

Trance ist ein Entspannungszustand. Dieser Entspannungszustand kann das Auflösen emotionaler

Konflikte erleichtern. Bei akuten Belastungen bietet der Trancezustand die Möglichkeit mal wieder

"aufzutanken". Die muskuläre Entspannung, die während der Trance entsteht, kann schnelle und

angenehme Linderung verschaffen.

Vorbeugung und Heilung mit Selbsthypnose

Den Behandlungserfolg kann Selbsthypnose unterstützen und sichern. Selbsthypnose ist leicht

erlernbar und sollte zu jeder Heilhypnose gehören. Selbsthypnose hilft die Balance zwischen Anund

Entspannung wieder herzustellen und aufrecht zu erhalten. Das Gefühl "Stress" wird durch das

veränderte Denken reduziert oder aufgelöst. Dadurch kann der Klient den Heilungsprozess aktiv

unterstützen und beschleunigen. Wenn die Balance zwischen An- und Entspannung gehalten wird,

dann kann diese Balance helfen psychische und psychosomatische Erkrankungen vorzubeugen.

Hilfe für Betroffene

Hilfe finden Betroffene beim VFP, Verband freier Psychotherapeuten, Herrn Dr. Weishaupt

0180/3210217 oder der psychologischen Beraterin und Hypnotherapeutin Frau Ute Herrmann,

0209/14971557.

 

Firmenkontakt

BTG und Hypnose

Ute Herrmann

Wittekindstr. 10

45879 Gelsenkirchen

0209/14971557

info@btg-und-hypnose.de

www.btg-und-hypnose.de

 

 

Pressekontakt

az online marketing

Alexander Zotz

Sternstr. 49

40479 Düsseldorf

0211-38737921

info@alexander-zotz.de

www.alexander-zotz.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement