Zertifikatslehrgang für Legal Project Manager

Pressemitteilung von German Graduate School of Management and Law

Kategorie: Bildung/Beruf



Heilbronn, 15. Februar 2017

Globalisierung und Digitalisierung haben auch den Rechtsmarkt erreicht und die Anforderungen an rechtliche Dienstleistungen erheblich verändert. Ein umfassendes Verständnis für die juristische Wertschöpfungskette unter Einbeziehung betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Aspekte des Prozess- und Projektmanagements sowie der gezielte Einsatz digitaler Informationsangebote werden immer wichtiger. Mit dem Zertifikatslehrgang "Rechtliches Projekt- und Prozessmanagement" reagiert die German Graduate School of Management and Law (https://www.ggs.de/) (GGS) auf diese Entwicklung und bietet ein neues Weiterbildungsprogramm an. Der Lehrgang startet am 10. März und richtet sich an Rechtsanwälte und Kanzleimanager, Unternehmens- und Wirtschaftsjuristen, aber auch Transaction Lawyer, Knowledge Manager und Juristen, die bei alternativen Rechtsdienstleistern tätig sind. Durch das Wochenendformat sind die Module gut mit dem Job vereinbar und bieten dank kleiner Gruppen einen intensiven Praxistransfer.

Methodische Grundlagen und Praxisbeispiele

Der für das neue Berufsbild "Legal Project Manager" maßgeschneiderte Lehrgang bietet in fünf jeweils zweitägigen Modulen methodische Grundlagen und erläutert anhand von Praxisbeispielen komplexe Wirtschaftsrechtstransaktionen. In den ersten beiden Modulen am 10./11.März und am 31. März/1. April geht es um die Grundlagen des Projekt- und Prozessmanagements sowie den anschließenden Transfer in das juristische Transaktionsmanagement, wie es etwa bei Kartellrechtsverfahren oder Restrukturierungsmaßnahmen benötigt wird. Modul 3 gibt am 5. und 6. Mai einen Überblick über die Grundlagen effizienter Informations- und Wissensorganisation und behandelt das Vertragsmanagement im Kontext von Kanzleien und Rechtsabteilungen. Risikomanagement, Compliance und Investigations sind die Themen des vierten Moduls (30. Juni/1. Juli). Wie man die juristische Wertschöpfungskette optimieren kann, erfahren die Teilnehmer im letzten Modul, das vom 15. bis 16. September stattfindet.

Teilnehmer können ECTS-Punkte erwerben

Eine Besonderheit des Zertifikatslehrgangs "Rechtliches Projekt- und Prozessmanagement" ist der optionale Erwerb von Credit Points (ECTS): Wer eine Abschlussarbeit zu einem der Modulthemen mit anschließender mündlicher Präsentation erstellt, erhält zehn ECTS-Punkte, die auf dem Teilnahmezertifikat separat ausgewiesen werden. Weitere Informationen zur neuen Seminarreihe gibt es online unter www.ggs.de/rechtliches-projektmanagement (https://www.ggs.de/executive-education/seminare-und-lehrgaenge/rechtliches-projekt-und-prozessmanagement/).

 

Kontakt

German Graduate School of Management and Law

Thomas Rauh

Bildungscampus 2

74076 Heilbronn

07131 645636-45

thomas.rauh@ggs.de

www.ggs.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement