Zertifiziertes Harissa aus Tunesien

Pressemitteilung von Food Qualitiy Label Tunisia c/o Kohl PR & Partner GmbH

Kategorie: Essen und Trinken



Berlin, 18. Januar 2017 - Ohne Harissa geht in der tunesischen Küche fast nichts. Die scharfe Paste wird traditionell als Vorspeise in Kombination mit Brot und Olivenöl serviert und zum Verfeinern würziger Gerichte eingesetzt. Und auch in Deutschland gewinnt Harissa an Beliebtheit. Freunde der orientalischen Küche können Harissa nach traditionell tunesischem Rezept nun am "Food Quality Label Tunisia" erkennen. Die neu ins Leben gerufene Kennzeichnung wurde vom tunesischen Ministerium für Industrie und Handel entwickelt und steht für einen streng kontrollierten Herstellungsprozess. Vom 20. bis 29. Januar 2017 wird Harissa mit dem "Food Quality Label Tunisia" vom tunesischen Verband der Lebensmittelkonservenindustrie (GICA) in Kooperation mit der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO) auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vorgestellt.

Bereits seit dem 17. Jahrhundert wird Harissa in Tunesien nach traditionellem Rezept hergestellt und vielseitig verwendet. Die scharfe Chilipaste findet jedoch zunehmend auch Eingang in die moderne mitteleuropäische Küche. Orientalische Gerichte wie Schakschuka oder die tunesische Bruschetta Slatet Blankit, die ohne Harissa nahezu undenkbar sind, werden auch hierzulande immer beliebter. Für die richtige Schärfe und den typischen Geschmack ist es wichtig, genügend frische Chilischoten zu verwenden. Harissa mit dem "Food Quality Label Tunisia" besteht zu mindestens 85 Prozent aus roten Chilischoten und unterliegt strengen Anforderungen an Frische und Verarbeitung. Nur fünf Zutaten kommen hierfür in die Dose: Knoblauchpaste, Salz, Kümmel, Korianderpulver - und natürlich scharfe Chilischoten. Die roten Nachtschattengewächse sind stets frisch geerntet und die Herkunft aller verwendeten Zutaten ist transparent. Die Hersteller der scharfen Paste unterwerfen ihre Produkte zudem internen und externen Kontrollen, um eine gleichbleibend hohe Qualität der traditionsreichen Würze sicherzustellen.

"Food Quality Label Tunisia": Vorteil für Verbraucher und Chilibauern

In Tunesien hat Harissa nicht nur Tradition, sondern ist auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor - ca. 25.000 Menschen sind in dem nordafrikanischen Land an der Wertschöpfungskette rund um die scharfe Paste beteiligt. Die neue Kennzeichnung "Food Quality Label Tunisia" hilft europäischen Kunden im Supermarkt unter einer Vielzahl von Produkten tunesische Harissa nach Originalrezept einfach zu erkennen. "Zudem profitieren in Tunesien die Anbauer hochwertiger Rohstoffe von der Kennzeichnung", erklärt Nuria Ackermann, die das Projekt für die UNIDO in Tunis betreut. "Für die Herstellung von zertifiziertem Harissa werden hochwertige Chilischoten verwendet. Tunesische Chilibauern, die entsprechende Produkte anbieten, konnten im Jahr 2016 bereits einen Preisanstieg von 25 Prozent im Vergleich zu den sonstigen Chiliverkäufen verzeichnen." Mittlerweile stellen sieben tunesische Firmen Harissa mit dem "Food Quality Label Tunisia" her.

Über das "Food Quality Label Tunisia":

Das "Food Quality Label Tunisia" bürgt für hohe Harissa-Qualität und eine Herstellung nach traditionellem Rezept. Harissa mit dem Label besteht zu mindestens 85 Prozent aus roten Chilischoten und unterliegt strengen Anforderungen an Frische und Verarbeitung. Das "Food Quality Label Tunisia" wurde 2014 vom tunesischen Ministerium für Industrie und Handel in Zusammenarbeit mit dem tunesischen Verband der Lebensmittelkonservenindustrie (GICA) entwickelt. Die Einführung und Vermarktung des Labels wird durch das Projekt PAMPAT gefördert - eine Kooperation der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO) und dem Schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO). Vom 20. bis 29. Januar 2017 wird Harissa mit dem "Food Quality Label Tunisia" auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin in der Halle 6.2. auf dem GICA-Stand vorgestellt. Sieben Hersteller, die aktuell Harissa mit dem "Food Quality Label Tunisia" anbieten, werden auf der Grünen Woche vertreten sein.

 

Firmenkontakt

Food Qualitiy Label Tunisia c/o Kohl PR & Partner GmbH

Jessica Kliem

Leipziger Platz 11

13347 Berlin

+49 30 22 66 79- 26

j.kliem@kohl-pr.de

www.tunisian-harissa.com/en/

 

 

Pressekontakt

Kohl PR & Partner GmbH

Jessica Kliem

Leipziger Platz 11

13347 Berlin

+49 30 22 66 79- 26

j.kliem@kohl-pr.de

www.kohl-pr.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement