Zukunft der Industrie 4.0: Stormshield auf der Hannover Messe

Pressemitteilung von Stormshield

Kategorie: IT



München/Paris, 06. April 2017 - Der europäische Cybersecurity-Experte Stormshield präsentiert auf der Hannover Messe vom 24. bis zum 28. April seinen kollaborativen, proaktiven Security-Ansatz. Dabei werden die Herausforderungen der Industrie 4.0 im Bereich IT-Sicherheit beleuchtet und wie der Security-Ansatz von Stormshield konkret dabei hilft, diese Herausforderungen zu bewältigen. Am Stand A25 in Halle 8 wird Stormshield unter anderem die SNi40 präsentieren. Außerdem werden die Stormshield Endpoint Security (SES)-Produkte gezeigt, mit denen sich Rechnerarbeitsplätze schützen lassen.

Stormshield vertritt die Ansicht, dass Flexibilität und Reaktionsfähigkeit essentiell sind, um mit den schnellen Veränderungen in der Industrie mitzuhalten. Im Zeitalter von Industrie 4.0 ist die zukunftsfähige Fabrik smart, autonom und rund um die Uhr mit dem Internet verbunden. Dank moderner Kommunikationsmittel haben sich die Produktionsmethoden weiterentwickelt. Dadurch werden mehr und mehr Daten ausgetauscht, z.B. zwischen Produktionsstätten, Mitarbeitern, Programmen und Arbeitsplätzen. "Die Offenheit und der Datenverkehr bringen aber auch Risiken und Gefahren mit sich", sagt Christoph Brecht, Regional Manager DACH bei Stormshield. "Unternehmen sollten sich dringend auch darauf vorbereiten, denn Cyberattacken können zu Produktionsstillständen führen, und Daten könnten gestohlen werden. Ein proaktiver IT-Sicherheitsansatz schützt Unternehmensnetzwerke."

Produktionsumgebung als Ganzes schützen

Die Lösungen, die Stormshield zum Schutz von operativen Technologien (OT) und Informationstechnik (IT) anbietet, erfüllen die Anforderungen der Industrie 4.0. Die SNi40 beispielsweise schützt Netzwerke und ist an die speziellen Anforderungen und Einschränkungen industrieller Datenübertragungsprotokolle angepasst. Das Gerät aus der Reihe Stormshield Network Security (SNS) wurde speziell dazu entwickelt, Industrieanlagen zu schützen. Es verfügt über DPI (Deep Packet Inspection)-basierte Methoden zum Erkennen und Filtern von unerwünschten Inhalten in verschiedenen industriellen Protokollen (modbus, S7, DNP3, OPC UA, Ethernet/IP oder IEC 104). Da die SNi40 entwickelt wurde, um den besonderen Anforderungen dieses Bereiches zu entsprechen, widersteht sie auch den gleichen elektromagnetischen und thermalen Belastungen wie industrielle Computer (-40 °C - +70 °C).

Die Ausfallzeiten so gering wie möglich zu halten, ist eines der Hauptziele der Industrie 4.0. Daher präsentiert Stormshield auch seine Endpoint Security-Lösung SES. Sie wurde speziell entwickelt, um an industriellen Arbeitsplätzen nicht länger auf Virensignaturen und Sicherheits-Updates angewiesen zu sein. Gleichzeitig sichert sie alle verschiedenen Arbeitsplätze proaktiv ab: Monitoring-Konsolen, Controller oder PCs.

Im Rahmen von mehreren Demonstrationen wird Stormshield zeigen, was bei einer Cyberattacke in zunehmend gefährdeten Industrieumgebungen passiert und wie die Stormshield-Lösungen darauf reagieren. Diese realitätsnahen Szenarien werden sowohl Angriffe auf das Netzwerk als auch Angriffe auf Endpoint-Geräte simulieren.

 

Firmenkontakt

Stormshield

Christoph Brecht

Landsberger Straße 155

80687 München

+49 (0) 160-903 26845

dach@stormshield.eu

www.stormshield.eu

 

 

Pressekontakt

Sprengel & Partner GmbH

Marius Schenkelberg

Nisterstraße 3

56472 Nisterau

+49 (0)26 61-91 26 0-0

stormshield@sprengel-pr.com

www.sprengel-pr.com

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement