Der Schilddrüse auf die Sprünge helfen

Pressemitteilung von bioresonanz-zukunft, M+V Medien- und Verlagsservice Germany UG (haftungsbeschränkt)

Kategorie: Medizin/Gesundheit



Lindenberg, 24. August 2017. Millionen von Menschen leiden unter Problemen mit der Schilddrüse. Dabei ist sie für unsere Gesundheit so wichtig. Sogar heimtückische Gefahren können von ihr ausgehen, wie die Bioresonanz-Redaktion erläutert.

Schilddrüse wurde zur Volkskrankheit

Fehlfunktionen der Schilddrüse können sich in unterschiedlichen Formen zeigen. Im Wesentlichen unterscheidet man die Schilddrüsen-Überfunktion von der Schilddrüsen- Unterfunktion, sowie Veränderungen in der Größe und Beschaffenheit. Inzwischen sind so viele Menschen von Funktionsstörungen der Schilddrüse betroffen, dass man von einer Volkskrankheit sprechen kann. Nahezu jeder dritte Erwachsene in Deutschland habe mindestens eine krankhafte Schilddrüsen-Veränderung, so das Deutsche Schilddrüsenzentrum (http://www.deutsches-schilddruesenzentrum.de/wissenswertes/erkrankungen-der-schilddruese).

Weitreichende Folgen von Funktionsstörungen der Schilddrüse

Die Schilddrüse ist fest in unsere Selbstregulationssysteme der Hormone eingebunden. Hormone wiederum spielen in allen Prozessen unseres Körpers eine maßgebliche Rolle. So erklärt es sich von selbst, dass es weitreichende Folgen hat, wenn die Schilddrüse in ihrer Funktion gestört ist. Das kann sogar in der Schwangerschaft für Mutter und Kind gefährlich werden, wie die Bioresonanz-Redaktion in einem aktuellen Beitrag erläutert (siehe Beitrag: Bioresonanz zu: Wenn die Schilddrüse gefährlich wird (http://www.bioresonanz-zukunft.de/bioresonanz-zu-wenn-die-schilddruese-gefaehrlich-wird/)). Das Heimtückische: Sehr oft werden Funktionsstörungen der Schilddrüse erst in dieser Situation auffällig. Nachvollziehbar, denn gerade in der Schwangerschaft ist es besonders wichtig, dass das Hormonsystem optimal funktioniert. Funktionsstörungen einer Hormondrüse, wie die Schilddrüse, können dann zu einer fatalen Belastungsprobe werden.

Der Tipp der Bioresonanz-Redaktion für die Schilddrüse

Gerade wegen der weitreichenden Vernetzung der Schilddrüse innerhalb unserer körpereigenen Regulationssysteme, ist eine ganzheitliche Herangehensweise unumgänglich. Zumindest, wenn man an die Ursachen für Schilddrüsenerkrankungen herankommen will. Hierbei seien eine Vielzahl von Faktoren zu berücksichtigen, sowohl innerhalb des Körpers, als auch durch Umwelteinflüsse, so die Erfahrung des Bioresonanz-Experten Michael Petersen. Die Bioresonanz nach Paul Schmidt bietet uns dazu ein umfassendes Spektrum auf der feinen bioenergetischen Ebene.

Dieses Informationsangebot berichtet umfassend zur Bioresonanz

Auf dem Blog www.bioresonanz-zukunft.de werden regelmäßig aktuelle Informationen über die Bioresonanz präsentiert. Von den Hintergründen bis hin zu den Anwendungsmöglichkeiten, mit zahlreichen Erfahrungsberichten direkt aus den anwendenden Praxen. Aber auch zu den Fortschritten in der Wissenschaft.

Wichtiger Hinweis: Die Bioresonanz gehört in den Bereich der Erfahrungsmedizin. Die klassische Schulmedizin hat die Wirkung bioenergetischer Schwingungen weder akzeptiert noch anerkannt. Die dargestellten Zusammenhänge gehen deshalb teilweise weit über den aktuellen Stand der Wissenschaft hinaus.

 

Kontakt

bioresonanz-zukunft, M+V Medien- und Verlagsservice Germany UG (haftungsbeschränkt)

Michael Petersen

Ried 1e

88161 Lindenberg

01714752083

kontakt@mediportal-online.eu

www.bioresonanz-zukunft.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement