Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg | Soziale Angst

Pressemitteilung von Dr. phil. Elmar Basse - Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie

Kategorie: Medizin/Gesundheit



Soziale Angst ist ein Thema, das nicht wenige Menschen beschäftigt, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg (http://www.angst-hypnose.com). Wie viele andere psychische Themen auch, führt es aber in der öffentlichen Wahrnehmung ein Schattendasein. Die betroffenen Menschen leiden darunter, aber finden selten hinreichend hilfreiche Unterstützung, noch gar Heilungsangebote, die ihnen wirklich weiterhelfen. Das liegt natürlich nicht zuletzt daran, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, dass es kein medizinisch diagnostizierbares Leiden ist, es gibt keinen Organbefund, an dem man die soziale Angst festmachen könnte, es ist "nur" etwas Psychisches und damit in der Wahrnehmung vieler Nichtbetroffener eigentlich gar nicht richtig da. Das verleitet dann nicht selten auch dazu, so erwähnt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, die betroffenen Menschen mit guten Ratschlägen zu versorgen, wie zum Beispiel, sie sollten sich mal "zusammenreißen".

Gerade damit ist es aber nicht getan, so sagt Elmar Basse. Denn die meisten Betroffenen würden gern etwas gegen ihre soziale Angst unternehmen, wissen aber nicht wie. Mit ihrem bewussten Verstand haben sie meist schon Anstrengungen unternommen. Sie haben oftmals auch schon gesprächstherapeutisch ihre Vergangenheit durchgearbeitet, unter der leitenden Idee nämlich, es gebe mutmaßlich auslösende und verursachende Erlebnisse in der Kindheit, die ihre soziale Angst bewirkt hätten. Das Ergebnis solcher Aufarbeitungsbemühungen ist aber nicht selten unbefriedigend, gibt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse zu verstehen. Nicht wenige Patienten stellen nämlich fest, dass trotz selbst langjährigen mühsamen Auf- und Durcharbeitens die gewünschte Veränderung sich nicht oder nur kaum einstellen will. Verbreitet ist es sogar so, dass die Ursachensuche im Sande verläuft, obwohl sie doch das eigentliche Ziel der therapeutischen Bemühung war. Nicht dass nicht eine Reihe von möglichen kindlichen Ursachen und Auslösern identifiziert werden könnten, meist sogar mehr als genug. Unklar bleibt jedoch nur in der Regel, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, ob die Tatsache, dass man damals etwas erlebt hat, tatsächlich ursächlich dafür war, dass man heute die soziale Angst hat. Oder ob es nicht sogar so war, dass man die soziale Angst schon immer hatte und das Kindheitserleben durch sie geprägt war, statt ihre Ursache zu sein.

So stellen dann viele Patienten fest, dass sie zwar Deutungen über die Verursachungen haben, aber kein Wissen und schon gar keine Änderungsmöglichkeit sich zeigt. Vielmehr ist es sogar nicht selten so, dass die Patienten selber spüren, dass es etwas Tieferes, unbewusst Wirksames in ihnen gibt, das für die Angst verantwortlich ist, an das sie aber einfach nicht herankommen.

Klinische Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in der Praxis für Hypnose Hamburg anbietet, kann ein Weg sein, in Kontakt zu dem Unbewussten zu kommen und eine innere Heilung zu bewirken.

 

Kontakt

Dr. phil. Elmar Basse - Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie

Elmar Basse

Glockengießerwall 17

20095 Hamburg

040-33313361

elmar.basse@t-online.de

www.elmarbasse.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement