Dr. phil. Elmar Basse | Rauchentwöhnung | Hypnose

Pressemitteilung von Dr. phil. Elmar Basse - Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie

Kategorie: Medizin/Gesundheit



Immer mehr Menschen wollen sich vom Rauchen befreien, und Hypnose kann ein besonders geeigneter Weg sein, um vom Rauchen loszukommen, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr.. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg (http://www.rauchen-hypnose.com). Denn der bewusste Verstand der allermeisten Raucher hat ja schon mit seinen eigenen Mitteln versucht, die Rauchfreiheit zu erreichen, nur leider bei all den Menschen, die weiterhin rauchen, nicht so erfolgreich wie gewünscht. Nicht dass sie nicht Bemühungen unternommen hätten, weiß der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Oft sind sie sogar mit großer Energie an das Thema herangegangen, haben die verschiedensten Wege erprobt, um mit dem Rauchen aufzuhören, nicht nur die Methode Willenskraft, sondern auch verschiedene Entwöhnungsmethoden. Doch der Erfolg blieb oft nur vorübergehend, sie erlitten immer wieder Rückfälle. Man kann es das Suchtgedächtnis nennen, sagt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, doch es ist fraglich, ob man damit den Sachverhalt hinreichend trifft. Es besteht die Gefahr, dass man die Thematik zu sehr vereinfacht, wenn man sich darauf einlässt zu glauben, man komme nicht vom Rauchen los, weil man eben abhängig sei. Denn nicht nur ist es so, erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, dass man sich damit in eine Art passiver Opferrolle hineinbegibt: Man gibt sich selbst zu verstehen, man könne im Grunde nichts machen, weil die Abhängigkeit nun einmal da sei. Solche Glaubenssätze rauben den inneren Selbstheilungskräften die Energie, unterminieren sie geradezu, und sie finden durch jeden gescheiterten Aufhörversuch neue Bestätigung und lassen jeden begonnenen Aufhörversuch gleich unter einem schlechten Stern stehen. Wichtiger noch ist es laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse zu verstehen, dass das Rauchen für den Raucher typischerweise eine bestimmte Funktion erfüllt. Er ist nicht einfach abhängig, weil er nun mal nicht anders kann, sondern durch sein Rauchverhalten stellt er bestimmte Dinge in sich sicher, er erfüllt für sich bestimmte psychische Funktionen, die er zwar auch anders erfüllen könnte, die er aber aus Gewohnheit über das Rauchen zu erfüllen neigt.

Diese zugrundeliegende Funktion, die die Raucher durch ihr Rauchverhalten zu erfüllen versuchen, liegt laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse bei den meisten Betroffenen in der Regulation ihrer inneren und äußeren Anspannungsbereitschaft. Viele Menschen stehen unter größerem Stress, als sie selbst bei sich wahrnehmen. Sie glauben oftmals, sie seien entspannt, sind es aber in Wirklichkeit nicht. Der Test ist laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse ganz einfach: Auch wenn ein Mensch äußerlich ruhig zu sein scheint, kann es in seinem Inneren eine ständige Denkbewegung geben. Diese resultiert aber aus innerer Unruhe, die sich als Grübeln oder Gedankenrasen äußert und den Menschen in Spannung hält. Rauchen verschafft dem Körper und dem Seelenleben eine vorübergehende Entlastung, aber um den Preis der fortschreitenden Vergiftung. Hypnose, wie sie Dr. phil. Elmar Basse in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet, kann hier einen Ausweg darstellen.

 

Kontakt

Dr. phil. Elmar Basse - Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie

Elmar Basse

Glockengießerwall 17

20095 Hamburg

040-33313361

elmar.basse@t-online.de

www.elmarbasse.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement