Hypnose bei Naschsucht | Dr. phil. Elmar Basse

Pressemitteilung von Dr. phil. Elmar Basse - Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie

Kategorie: Medizin/Gesundheit



Eines der größten Probleme in der Gewichtsreduktion stellt für viele Menschen das dar, was sie selbst als Naschsucht bezeichnen, weiß der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg (http://www.hypnose-hamburg.biz). Der übermäßige Verzehr von Süßigkeiten kann der Gesundheit in hohem Maße schaden und den Bemühungen zuwiderlaufen, sich dem Wunschgewicht anzunähern. Dabei erklären viele Betroffene durchaus, so ergänzt der Hypnosetherapeut Elmar Basse, sie wüssten im Prinzip, wie sie sich gesund ernähren müssten, und würden ihr Wissen auch im Tagesverlauf umsetzen - wenn da nur nicht die Süßigkeiten wären. Oft ist es so, dass die Betroffenen viel Wert auf eine gesunde Ernährung legen und darauf achten, dass sie, soweit für sie verträglich, kalorienarme und vitaminreiche Nahrung zu sich nehmen, oft auch Obst und Gemüse und insgesamt leichte Kost. Sie achten auch darauf, nicht zu viel zu ihren normalen Mahlzeiten zu essen. Selbst das Essen zwischen den Mahlzeiten schränken sie oft erfolgreich ein. Wenn da nur nicht die Süßigkeiten wären, die all ihren Bemühungen zuwiderlaufen und ihre Abnehmversuche unterminieren, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse.

An einem Mangel an Wissen liegt es bei vielen von dem Problem betroffenen Menschen nicht, meint der Hypnosetherapeut Elmar Basse. Sie sehen durchaus, was sie da mit ihrem Körper anstellen, sind auch häufig motiviert, dem Problem Abhilfe zu schaffen, und haben nicht selten schon eine ganze Reihe von Versuchen unternommen, sich von ihrem Naschverhalten zu befreien, sind aber immer wieder daran gescheitert. Das vermittelt ihnen häufig den Eindruck, es müsse daran liegen, dass sie eben naschsüchtig seien, also eine Art von Abhänigigkeit aufwiesen, der sie mit ihrem rationalen Verstand, ihrem rationalen Wissen und ihren willentlichen Bemühungen nicht beikommen könnten, weil sie eben untergründig, aus dem Unbewussten, wirke. Dann kann die Idee aufkommen, dass Hypnose das Mittel der Wahl sei, denn die klinische Hypnose, wie der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse sie in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anwendet, ist ja darauf ausgerichtet, die Kräfte des Unbewussten anzusprechen und für Heilungszwecke zu aktivieren.

Diese Vorstellung ist auch prinzipiell richtig, so Elmar Basse, denn die klinische Hypnose kann ein sehr wirksames Vorgehen sein, um Essprobleme zu bewältigen. Es ist allerdings zu berücksichtigen, so erklärt der Hypnosetherapeut, dass es zuvor einer Klärung bedarf, was die Ursachen des Naschverhaltens betrifft. Solche Ursachen werden zwar meist in der frühen Kindheit gesucht, in der Art, man habe ein falsches Essverhalten vorgelebt bekommen. Doch solche Erklärungsansätze greifen meist zu kurz. Wichtiger und zielführender ist die Frage danach, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, was der übergewichtige Mensch durch sein Naschverhalten für sich zu erreichen versucht. Dazu bedarf es eines Blickes auf den ganzen Menschen, um zu klären, in welchem Zusammenhang das Problem steht. Eine solche "ganzheitliche" Lösung ist oft hilfreicher, als sich einfach etwas zu verbieten (oder verbieten zu lassen), meint Elmar Basse.

 

Kontakt

Dr. phil. Elmar Basse - Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie

Elmar Basse

Glockengießerwall 17

20095 Hamburg

040-33313361

elmar.basse@t-online.de

www.elmarbasse.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement