Hypnose | Eifersucht | Dr. phil. Elmar Basse

Pressemitteilung von Dr. phil. Elmar Basse - Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie

Kategorie: Medizin/Gesundheit



Über die möglichen zerstörerischen Folgen der Eifersucht kann man immer wieder in der Presse lesen, sagt der Hypnosetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie Dr. phil. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg (http://www.eifersuechtig.org). Trotzdem wird das Thema, so Elmar Basse, immer wieder kleingeredet und verharmlost. Die Eifersucht wird meist dargestellt als etwas, das ganz normal sei, angeblich wären wir alle eifersüchtig beziehungsweise könne die Eifersucht angeblich jeden treffen. Eine solche Aussage ist aber irreführend und verkennt das Wesen der Eifersucht, meint der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse. Sie setzt nämlich ungerechtfertigterweise die Sorge und seelische Unruhe oder auch Angst bezüglich der Beziehung und eines möglichen Fremdgehens mit der Eifersucht gleich. Man kann aber durchaus misstrauisch und bedenklich hinsichtlich der Treue des Partners sein, ohne aber eifersüchtig zu sein. Denn der eifersüchtige Mensch, jedenfalls in seiner klinisch relevanten Form, wird laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse von der Eifersucht beherrscht. Diese wird problematisch, sobald das Denken und Handeln von der überwertigen Idee bestimmt werden, dass der andere mutmaßlich einen anderen Partner habe oder begehre. Indem der betroffene Mensch sich kaum mehr von dieser überwertigen Idee distanzieren kann, neigt er zu entsprechenden Problemhandlungen, wie zum Beispiel dem anderen hinterherzuspionieren, ihn zur Rede zu stellen, auch ihn körperlich zu bedrohen oder zu schädigen. Der Hintergrund dafür ist, dass es ja nicht nur, so erklärt der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, die überwertige Idee ist, die hier eine Rolle spielt. Genau genommen ist es so, dass die Idee zu einer überwertigen Idee dadurch wird, dass sie mit Spannung aufgeladen wird, mit seelischer und körperlicher Energie. Ist diese Kopplung von Idee und Energie erst einmal hergestellt, so droht sie sich immer weiter aufzuladen. Das erschwert es dann zunehmend, so Elmar Basse, von dieser Idee wieder Abstand zu gewinnen. Gerade weil sie durch ihre Energie-Aufladung so beherrschend geworden ist, neigt sie aber auch dazu, nach Abreaktionen zu suchen: Der eifersüchtige Mensch kann es nicht lange aushalten, so der Hypnosetherapeut Dr. phil. Elmar Basse, "nichts" zu tun. Er muss recherchieren, kontrollieren, schimpfen, drohen und so weiter, um seine Spannung zu entladen. Ist das geschehen, kommt er für eine gewisse Zeit zur Ruhe, um sich dann aber, wenn der Energiepegel wieder aufgefüllt ist, erneut entladen zu müssen und so immer weiter. Um sich von der Eifersucht zu befreien oder zumindest mit ihr umgehen zu lernen, ist es laut dem Hypnosetherapeuten Dr. phil. Elmar Basse wichtig zu lernen, die eigenen Emotionen zu regulieren und sich von überwertigen Ideen zu befreien, indem man Distanz aufbaut: derart, dass man an das bisher belastende Thema denken kann, ohne dabei aber in einen Problemzustand zu geraten, sondern innere Stabilität aufrechterhalten kann.

 

Kontakt

Dr. phil. Elmar Basse - Hypnose Hamburg | Heilpraktiker für Psychotherapie

Elmar Basse

Glockengießerwall 17

20095 Hamburg

040-33313361

elmar.basse@t-online.de

www.elmarbasse.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement