Immobilien in Nürnberg sind nachgefragt wie nie

Pressemitteilung von Catcomm Kommunikation

Kategorie: Bauen und Wohnen



Die Nachfrage nach Investments ist in Nürnberg hoch. Im letzten Jahr wurde erstmals die Milliardengrenze beim Transaktionsvolumen für Immobilien überschritten und hat sich innerhalb von drei Jahren nahezu verdoppelt. Warum das so ist? Ausgezeichnete Wirtschafts- und Immobiliendaten unterstreichen, dass Nürnberg ein gesunder und prosperierender Wirtschaftsstandort ist.

Immer mehr Menschen wollen in Nürnberg leben und arbeiten. Über 530.000 Einwohnerinnen und Einwohner zählt Nürnberg mittlerweile. Mit 305.000 Beschäftigten gehen so viele Menschen im Stadtgebiet Nürnberg einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach wie noch nie zuvor. Seit mehr als 25 Jahren gab es keine so niedrigen Arbeitslosenzahlen in der Stadt. Das Bruttoinlandsprodukt ist seit Jahren auf einem stetigen Wachstumskurs.

In den sieben sogenannten A-Städten (Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Stuttgart) gibt es immer weniger Objekte, was dort wiederum niedrigere Renditen nach sich zieht. Das führt die Investoren nun verstärkt in die B-Standorte wie Nürnberg.

Wie das Transaktionsvolumen der einzelnen Asset-Klassen 2017 aussieht, zeigt der aktuelle Blogbeitrag der Wirtschaftsförderung Nürnberg ( www.wirtschaftsblog.nuernberg.de):

wirtschaftsblog.nuernberg.de/2018/03/13/immobilien_in_nuernberg_sind_nachgefragt_wie_nie/

 

Kontakt

Catcomm Kommunikation

Cathrin Ferus

Keßlerplatz 11

90489 Nürnberg

0911

469518

cathrin.ferus@catcomm.de

wirtschaftsblog.nuernberg.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement