MIFARE DESFIRE EV2: Smartcards reloaded

Pressemitteilung von PAV Card GmbH

Kategorie: IT & Technik



Das Familienunternehmen PAV (http://www.pav.de) erweitert mit dem MIFARE DESFire EV2 sein umfangreiches Karten-Segment. Bei der nächsten Generation kontaktloser Karten spielen vor allem der Datenschutz und die Übertragungssicherheit die Hauptrolle. Die Grundlage hierfür legt die zweite Evolutionsstufe des Chips MIFARE DESFire von NXP.

Im direkten Vergleich zum MIFARE DESFire EV1 können auf dem MIFARE DESFire EV2 so viele Anwendungen gespeichert werden, wie die Speicherkapazität hergibt. Zudem ist es möglich, Anwendungen auf Karten, die sich bereits im Einsatz befinden, zu laden. Neben seiner Multiapplikationsfähigkeit zeigt sich der MIFARE DESFire EV2 flexibel im Zusammenspiel mit anderen Plattformen. So kann dieser selbstverständlich in Kombination mit SmartMX genutzt werden - eine Plattform für schnellen und sehr sicheren Datentransfer.

Eine höhere Reichweite bietet dem Nutzer ein echtes "Touch-and-Go"-Erlebnis. Die offene Architektur erlaubt dabei die reibungslose Integration in unterschiedliche Medien, wie zum Beispiel Tags und Schlüsselanhänger. Der MIFARE DESFire EV2 kann in bestehenden MIFARE-Reader-Strukturen eingesetzt werden. Mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 848 kbit/s stellt er einen schnellen Datenverarbeitungsprozess sicher.

Die Anwendungen im Überblick:

- Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPV)

- Zutrittskontrolle

- Geschlossene Zahlungssysteme

- Campus Cards

- Kundenbindungsprogramme

Interessierte Unternehmen können ab sofort eine Musterkarte anfordern.

 

Firmenkontakt

PAV Card GmbH

Timo Stehn

Hamburger Straße 6

22952 Lütjensee

04154799340

timo.stehn@pav.de

www.pav.de

 

 

Pressekontakt

PAV

Timo Stehn

Hamburger Straße 6

22952 Lütjensee

04154799340

timo.stehn@pav.de

www.pav.de

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement