Sole - die beste Alternative zum schädlichen Streusalz

Pressemitteilung von Gensler Kälte - Klima - Elektro GmbH

Kategorie: Tiere, Natur & Umwelt



Der Winter ist da, große Teile Deutschlands haben bereits die vollen Auswirkungen zu spüren bekommen. Schnee, Glatteis und jede Menge Unfälle sind die Folge des Wintereinbruchs. Natürlich geben sich die meisten Städte sehr große Mühe, die Straßen recht schnell möglichst schnee- und eisfrei zu bekommen, damit der Verkehr wieder gefahrlos fließen kann. Dafür wird für gewöhnlich zunächst die Straße vom Schnee freigeräumt, und um der Glätte entgegen zu wirken, wird anschließend Streusalz auf die Straße gebracht. Die meisten Autofahrer und Fußgänger sind für gewöhnlich sehr froh, wenn die Straßen und Wege durch das Salz endlich wieder richtig frei geworden sind. Über die Schäden, die Streusalz anrichten kann, denkt man in dem Moment eher weniger nach, die eigene Gesundheit und die Schadenfreiheit des Autos ist den meisten sehr viel wichtiger.

Obwohl das Streusalz die Straßen relativ schnell wieder freimacht, gibt es doch sehr viele Nebenwirkungen, die nicht nur die Natur betreffen, sondern auch Tiere. Flora und Fauna rund um die Straßen, auf denen Salz gestreut wird, haben unter dem Streusalz zu leiden. Die Straße wird mit entsprechenden Fahrzeugen gestreut, dies sorgt dafür, dass das Salz nicht nur auf der Straße landet, sondern auch auf dem Rasen und an Bäumen. Auch Autos, die darüber fahren, verteilen das Salz an Stellen, wo es eigentlich nicht zum Einsatz kommen soll. Starker Wind trägt dazu bei, dass das Salz verweht wird. Im Endeffekt befindet sich mehr Salz neben den Straßen, als auf den Straßen.

Auch Hunde bekommen die Wirkungen des Streusalzes zu spüren. Ihre Pfoten müssen nach jedem Spaziergang gründlich gereinigt werden, damit sich keine Entzündungen ergeben. Diese sind außerordentlich schmerzhaft und langwierig und schränken die Bewegungsfähigkeit des Hundes für eine lange Zeit ein.

Streusalz wird als schnellste Möglichkeit bezeichnet, die Straßen von Schnee und Eis zu befreien. Wenn man aber bedenkt, dass das gestreute Salz zunächst Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen muss, um überhaupt wirken zu können, kann dies nicht die schnellste Möglichkeit sein. Eine viel schnellere und auch für die Umwelt und die Tiere weitaus freundlichere Methode ist der Einsatz von Sole. Sole wird bereits im flüssigen Zustand auf die Straßen gebracht, und kann somit seine Wirkung sofort entfalten. Es bleibt auf der Straße, auf der es wirken soll, und kann nicht zu den Bäumen oder auf die Wiesen geweht werden. Zudem muss längst nicht so viel Sole eingesetzt werden wie dies beim Streusalz der Fall ist, hier ergibt sich eine Ersparnis von bis zu 60 Prozent gegenüber dem Streusalz. Dies bedeutet einen großen Vorteil für die Umwelt. Auch Hunde haben längst nicht so stark unter dem Einsatz von Sole zu leiden als beim Einsatz von Streusalz. Zudem kann Fertigsole auch sehr gut präventiv eingesetzt werden. Viele weitere Informationen zum Thema Gefährlichkeit von Streusalz und Vorteile des Einsatzes von Sole gibt es unter www.salzloeseanlage.de/vergleich-streusalz-vs-fertigsole/ zu finden.

 

Firmenkontakt

Gensler Kälte - Klima - Elektro GmbH

Jonas Gensler

Grasberg 3

36163 Poppenhausen – Steinwand bei Fulda

0 66 58 / 18 48

info@elektro-gensler.de

www.salzloeseanlage.de

 

 

Pressekontakt

WebQuantum GmbH

Uwe Walcher

Zum Lingeshof 3

36124 Eichenzell

06659 9879417

walcher@webquantum.net

www.webquantum.net

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement