Spectra's Industrie-PCs - elegant und hart im Nehmen

Pressemitteilung von Spectra GmbH & Co. KG

Kategorie: IT & Technik



In den Umgebungen, in denen die neuen Spectra Panel-PCs zuverlässig arbeiten, werden oft aus Vorsicht gar keine PCs eingesetzt. Doch mit der neuen Generation industrieller Panel-PCs, dem Silent-wDL, ist das Problem lösbar. Die Spectra GmbH & Co. KG führt mit dem Spectra-Panel Silent-wDL einen Industrie-Rechner ein, der in unwirtlichen Umgebungen seine Arbeit zuverlässig erledigt. Das vollständig in Aluminium gefertigte Gehäuse schützt die Elektronik zuverlässig vor Staub und Spritzwasser. Darüber hinaus erfüllt der PC die Kriterien der Schutzklasse IP65 rundum, verfügt über einen P-CAP-Screen und wird serienmäßig mit einem RFID/NFC-Reader ausgeliefert.

Das elegante Slimline-Design und die große verglaste Bedienoberfläche machen eine gute Figur. Selbst bei komplexesten Variablen ermöglicht sie eine geeignete Übersicht.

Komfortable Bedienung und Sicherheit in Fertigungsumgebungen, in denen weder Staub noch Spritzwasser den Panel-PC bei seiner Arbeit beeinträchtigen sind wichtig. Dafür sorgt eine Multitouch-Bedienoberfläche, die beim Silent-wDL serienmäßig integriert ist. Die Bedienung des Spectra-Panel Silent-wDL erfolgt über moderne projective capacitive Multitouch-Oberflächen und nicht mehr über druckempfindliche resistive Touchscreens - ein großer Pluspunkt des neuen Systems. Damit werden die aus der Consumer-Elektronik bekannten intuitiven Bedienkonzepte wie Gestensteuerung oder Zoom-Funktion mit zwei Fingern auch in der industriellen Nutzung eingeführt - Bedienkomfort pur.

Gegenüber berührungsempfindlichen Bildschirmen haben Oberflächen nach dem Projective Capacitive Touch-Prinzip (P-CAP) den Vorteil, dass sie präzise und schnell auf Eingaben reagieren und keinem Verschleiß durch mechanische Belastung ausgesetzt sind. Eine regelmäßige Nachkalibrierung des Systems ist daher nicht mehr erforderlich. In der Vergangenheit war dies ein fester und kostenaufwändiger Bestandteil der regelmäßigen Wartungszyklen.

Die neue Serie ist für den Einsatz in anspruchsvollen Industrieumgebungen ausgelegt. Die geringe Bautiefe zwischen 46 mm bis 58 mm (je nach Ausführung) macht die Nutzung selbst in beengten Umgebungen problemlos möglich. Die Modelle der Spectra-Panel Silent-wDL Serie werden mit hochauflösenden P-CAP Touchscreens in den Displaygrößen 12", 15", 17", 19", 21,5" und 24" angeboten. Helligkeit und Lautstärke der Systeme lassen sich über kapazitive Slider auf der Glasoberfläche bedienerfreundlich anpassen. Zusätzlich sind der Einschalter und eine sogenannte APP-Taste als kapazitive Tasten in der Glasfront integriert.

Gegen unbefugten Zugriff sind die Tasten und Slider einzeln deaktivierbar. Die Berechtigungsdaten werden auf dem jeweiligen RFID-Chip gespeichert und garantieren nach der Anmeldung über den serienmäßig eingebauten RFID Reader, den angepassten Zugriff des jeweiligen Benutzers.

Ein Highlight der Silent-wDL-Serie ist die sogenannte APP-Taste. Über sie kann eine Windowsapplikation geöffnet werden, in der per bis zu 10 Programme (Apps) übersichtlich zusammengeführt werden können, ohne durch Windows navigieren zu müssen. Der Zugriff auf ausgewählte Programme kann ebenfalls RFID abhängig konfiguriert werden.

Die Rechnerserie ist auf Intel® Core™ i3-6100U Prozessoren ("Skylake") aufgebaut. Die Speicherung der Daten auf einer integrierten 120 GB Solid-State-Disk (SSD), lässt die passiv gekühlten, lüfterlosen Panel-PCs im Grundaufbau komplett ohne bewegliche Teile auskommen.

Ein USB 3.0-Interface, bis zu sieben USB 2.0-Anschlüsse sowie zwei Gigabit-LAN-Ports geben der Silent-wDL-Serie die Flexibilität, die für eine zuverlässige Einbindung in jede Fertigungsumgebung sorgt. Die Anschlusskabel lassen sich über wasserdichte Kabeldurchführungen an der Rückseite nach außen führen - so werden die Systeme zuverlässig vor unliebsamen Außeneinflüssen geschützt.

Alle Systeme sind mit einer gut zugängigen, wasserdicht verschließbaren USB 2.0-Service-Buchse ausgerüstet. Die Energieversorgung der Panel-PC-Modelle erfolgt standardmäßig über ein integriertes 230 Volt-AC-Netzteil. Optional steht aber auch ein Adapter für einen Eingangsspannungsbereich von 9 bis 48 Volt DC zur Auswahl und macht die Einsatzmöglichkeiten der Serie noch flexibler.

Einmal mehr haben die Entwickler hier ein System auf den Markt gebracht, bei dem die praktische Anwendbarkeit in der Industrie im Vordergrund steht. Die Anforderungen an PC-Systeme in industriellen Umgebungen sind in den vergangenen Jahren enorm gewachsen. Die Fachleute der Spectra GmbH & Co. KG aus Reutlingen gehen mit diesem Trend mit und stellen regelmäßig neue Systeme vor, die das Leben in modernen Industrie-Umfeldern erleichtern und verbessern.

Weitere Informationen unter: www.spectra.de

 

Firmenkontakt

Spectra GmbH & Co. KG

Abteilung Marketing

Mahdenstrasse 3

72768 Reutlingen

071 21 / 143 21 - 0

spectra@spectra.de

www.spectra.de

 

 

Pressekontakt

APROS Consulting und Services

Volker Feyerabend

Rennengaessle 9

72800 Eningen

07121 - 980 9911

07121 - 980 9919

info@apros-consulting.com

www.apros-consulting.com

 

Zurück Nach oben
Sprüche Galerie
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.steuerverbund.de
Zweites Standbein für Steuerfachleute www.kmp-treumania.de
Seite weiterempfehlen
Trennelement